Kategorien
Erektile Dysfunktion

Wie Viagra Ihr Sexualleben vollständig zum Besseren verändern wird

Wie Sildenafil erektile Dysfunktion behandeln kann

Sildenafil (Viagra) wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (Impotenz; Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten) bei Männern angewendet. Wenn Sie Sildenafil zur Behandlung der erektilen Dysfunktion einnehmen, sollten Sie wissen, dass es die erektile Dysfunktion nicht heilt oder das sexuelle Verlangen steigert. Sildenafil verhindert weder eine Schwangerschaft noch die Ausbreitung sexuell übertragbarer Krankheiten wie dem humanen Immundefizienzvirus (HIV). Sildenafil behandelt erektile Dysfunktion, indem es die Durchblutung des Penis während der sexuellen Stimulation erhöht. Diese erhöhte Durchblutung kann eine Erektion verursachen. Sildenafil behandelt PAK, indem es die Blutgefäße in der Lunge entspannt, damit das Blut leicht fließen kann. Sildenafil (Revatio) wird verwendet, um die Bewegungsfähigkeit bei Erwachsenen mit pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH; hoher Blutdruck in den Gefäßen, die Blut in die Lunge befördern und Atemnot, Schwindel und Müdigkeit verursachen) zu verbessern. Kinder sollten normalerweise kein Sildenafil einnehmen, aber in einigen Fällen kann ein Arzt entscheiden, dass Sildenafil (Revatio) das beste Medikament zur Behandlung des Zustands eines Kindes ist.

Kosten Viagra Schweiz

Was ist Sildenafil?

Sildenafil i Sverige gehört zu einer Klasse von Medikamenten, die als Phosphodiesterase-Hemmer bezeichnet werden. Bewahren Sie dieses Medikament in dem Behälter auf, in den es gekommen ist, fest verschlossen und außerhalb der Reichweite von Kindern. Lagern Sie die Tabletten bei Raumtemperatur und vor übermäßiger Hitze und Feuchtigkeit geschützt (nicht im Badezimmer). Lagern Sie die Suspension bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank, aber frieren Sie sie nicht ein. Entsorgen Sie nicht verwendete Suspensionen nach 60 Tagen. Es ist erwiesen, dass sie Männern mit allen ED-Graden helfen. VIAGRA beginnt normalerweise innerhalb von 30-60 Minuten zu wirken. Viagra beginnt normalerweise innerhalb von 30-60 Minuten zu wirken. Sie können es bis zu 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität einnehmen. Es besteht also kein Grund zur Eile. Viagra (Sildenafilcitrat) ist das Mittel gegen erektile Dysfunktion (ED). VIAGRA wirkt bei Männern mit erektiler Dysfunktion (ED), indem es die Durchblutung des Penis erhöht, sodass Sie eine Erektion bekommen und halten können, die hart genug für Sex ist. Einzelne Ergebnisse können variieren.

Was macht Sildenafil?

Die Einnahme von Sildenafil zusammen mit einem Nitratmedikament kann zu einem plötzlichen und schwerwiegenden Blutdruckabfall führen. Die erste wirksame orale Behandlung, die es Männern ermöglichte, Erektionen zu bekommen – neben der alten oralen Behandlung – hat sich als sicher und wirksam für Männer erwiesen, die keine medizinischen Probleme wie Herzerkrankungen haben, die dies kontraindizieren. Nehmen Sie Viagra nicht ein, wenn Sie verwenden auch ein Nitrat-Medikament gegen Brustschmerzen oder Herzprobleme, einschließlich Nitroglycerin, Isosorbiddinitrat, Isosorbidmononitrat und einige Freizeitmedikamente wie „Poppers“. Einige Arzneimittel können bei Anwendung von Viagra unerwünschte oder gefährliche Wirkungen haben. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Ihre aktuellen Medikamente, insbesondere Riociguat (Adempas) und Nitrate. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder suchen Sie einen Notarzt auf, wenn Ihre Erektion schmerzhaft ist oder länger als 4 Stunden dauert. Eine verlängerte Erektion (Priapismus) kann den Penis schädigen. Viagra wird normalerweise nur bei Bedarf 30 Minuten bis 1 Stunde vor der sexuellen Aktivität eingenommen. Sie können es bis zu 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität einnehmen. Nehmen Sie Viagra nicht mehr als einmal täglich ein.

Wie es genommen wird

Nehmen Sie Viagra genau so ein, wie es Ihnen verschrieben wurde. Befolgen Sie alle Anweisungen auf Ihrem Rezeptetikett. Nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht in größeren oder kleineren Mengen oder länger als empfohlen ein. Viagra kann Ihnen helfen, eine Erektion zu haben, wenn sexuelle Stimulation auftritt. Eine Erektion tritt nicht nur durch Einnahme einer Pille auf. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen, einschließlich verschreibungspflichtiger und rezeptfreier Arzneimittel, Vitamine und Kräuterzusätze. Wenn Ihnen während der sexuellen Aktivität schwindelig oder übel wird oder Sie Schmerzen, Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Brust, Armen, Nacken oder Kiefer haben, halten Sie an und rufen Sie sofort Ihren Arzt an. Sie könnten eine schwerwiegende Nebenwirkung von Sildenafil haben.

Nebenwirkungen

Viagra kann die Wirkungsweise anderer Arzneimittel beeinflussen, und andere Arzneimittel können die Wirkungsweise von VIAGRA beeinflussen und Nebenwirkungen verursachen. Informieren Sie insbesondere Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Mittel einnehmen:

  • Als HIV-Proteasehemmer bezeichnete Arzneimittel wie Ritonavir (Norvir), Indinavirsulfat (Crixivan), Saquinavir (Fortovase oder Invirase) oder Atazanavirsulfat (Reyataz)
  • Einige Arten von oralen Antimykotika wie Ketoconazol (Nizoral) und Itraconazol (Sporanox)
  • Medikamente namens Nitrate
  • Arzneimittel namens Guanylatcyclase-Stimulatoren wie Adempas (Riociguat)
  • Als Alpha-Blocker bezeichnete Arzneimittel wie Hytrin (Terazosin HCl), Flomax (Tamsulosin HCl), Cardura (Doxazosinmesylat), Minipress (Prazosin HCl), Uroxatral (Alfuzosin HCl), Jalyn (Dutasterid und Tamsulosin HCl) oder Rapaflo (Silodosin) ). Alpha-Blocker werden manchmal bei Prostataproblemen oder hohem Blutdruck verschrieben. Bei einigen Patienten kann die Anwendung von VIAGRA mit Alpha-Blockern zu einem Blutdruckabfall oder zu Ohnmacht führen