Kategorien
Erektile Dysfunktion

Wie man Viagra benutzt, um kurzfristig ein besseres Sexualleben zu haben

Was ist Viagra und wie funktioniert es?

Viagra wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (Impotenz) bei Männern angewendet. Eine weitere Marke von Sildenafil ist Revatio, das zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie und zur Verbesserung der Trainingskapazität bei Männern und Frauen angewendet wird. Es kann erektile Dysfunktion und auch Bluthochdruck in der Lunge (pulmonale arterielle Hypertonie) behandeln. Viagra wirkt bei Männern mit erektiler Dysfunktion (ED), indem es die Durchblutung des Penis erhöht, sodass Sie eine Erektion bekommen und halten können, die hart genug für Sex ist. Es ist erwiesen, dass es Jungs mit allen ED-Graden hilft. Viagra beginnt normalerweise innerhalb von 30-60 Minuten zu wirken. Und du nimmst es nur, wenn du es brauchst.

Viagra online ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED). Sie werden keine Erektion bekommen, wenn Sie dieses Medikament einnehmen. Viagra hilft einem Mann mit ED nur dann, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten, wenn er sexuell stimuliert wird. Viagra ist nicht zur Anwendung bei Frauen oder Kindern.

Viagra Preis Schweiz

Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen treten auf … Schwindel, Kopfschmerzen, Erröten oder Magenverstimmung können auftreten. … Viagra ist ein starkes Medikament, das die Durchblutung des Penis erhöht, damit Sie eine Erektion bekommen und aufrechterhalten können. Es ist effektiv, kann aber auch einige Nebenwirkungen verursachen.

Häufige Nebenwirkungen können sein:

  • Erröten (Wärme, Rötung oder prickelndes Gefühl);
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Sehstörungen (verschwommenes Sehen, Veränderungen des Farbsehens)
  • laufende oder verstopfte Nase, Nasenbluten;
  • Schlafstörungen (Schlaflosigkeit);
  • Muskelschmerzen, Rückenschmerzen; oder
  • Magenschmerzen.

Dies ist keine vollständige Liste der Nebenwirkungen, und andere können auftreten. Rufen Sie Ihren Arzt für medizinische Beratung über Nebenwirkungen.

Viagra bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion

Erektile Dysfunktion (ED) ist eine weit verbreitete Erkrankung, die mit dem Altern sowie mit verschiedenen Risikofaktoren verbunden ist, darunter Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Fettleibigkeit, Dyslipidämie, Diabetes, Hypogonadismus, drogenbedingte und Beckenoperationen. Viele dieser Faktoren sind Bestandteile des metabolischen Syndroms, eines Multiplex-Risikofaktors für Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD). ED teilt gemeinsame Risikofaktoren mit CVD. Endotheliale Dysfunktion scheint die früh zugrunde liegende Pathophysiologie unter beiden Bedingungen zu sein. Die Wirksamkeit, Verträglichkeit und kardiovaskuläre Sicherheit von Sildenafil wurde in zahlreichen großen, randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Studien an einer breiten Population von Männern mit ED, einschließlich Männern mit mehreren komorbiden Erkrankungen, untersucht. Sildenafil ist bei mehreren spezifischen Patientenpopulationen wirksam, einschließlich der schwer zu behandelnden Subpopulationen wie Diabetes mellitus und nach radikaler Prostatektomie.

Schneller Beginn

Es ist mit einem raschen Wirkungseintritt verbunden – bei einigen Männern innerhalb von 14 Minuten – und einer verlängerten Wirkdauer von bis zu 12 Stunden. Sildenafil verbessert die Lebensqualität und Zufriedenheit der behandelten Männer und wird mit einem günstigen Sicherheitsprofil gut vertragen. Neue Daten legen nahe, dass Sildenafil bei mehreren chronischen Erkrankungen vorteilhafte Wirkungen hat. Es wurde zur Behandlung der idiopathischen pulmonalen Hypertonie zugelassen. Zahlreiche Artikel haben vorgeschlagen, dass es die Endothelfunktion verbessert, und eine mögliche Rolle bei der vorzeitigen Ejakulation oder Behandlung von Symptomen der unteren Harnwege wurde vorgeschlagen.

Welches Medikament gegen erektile Dysfunktion ist besser?

Mit all den Anzeigen im Fernsehen und in Magazinen, die Behandlungen für erektile Dysfunktion (ED) ankündigen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass viele Männer die ED durch einfache Änderungen des Lebensstils – wie das Abnehmen von Übergewicht und die Raucherentwöhnung – lindern oder sogar umkehren können, was wahrscheinlich auch ihre allgemeine Gesundheit verbessert und die Wahrscheinlichkeit verringert, an Diabetes und Herz-Kreislauf zu erkranken Krankheit und metabolisches Syndrom. Dieser spezielle Gesundheitsbericht, Erektionsstörungen, bietet einen umfassenden Überblick über diese Behandlungen sowie über die Ursachen der erektilen Dysfunktion und darüber, wie ED ein Frühwarnzeichen für andere schwerwiegende Gesundheitsprobleme sein kann.

Wo kann man Viagra kaufen?

US-Patienten müssen ein Rezept haben, um Viagra in örtlichen Apotheken zu erhalten. Viagra kann hier in den Vereinigten Staaten unerschwinglich teuer sein. Derzeit ist in den USA eine generische Version verfügbar, die bei den Kosten helfen kann. Um ein Rezept für Viagra oder ein anderes Medikament gegen erektile Dysfunktion zu erhalten, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen. Alternativ können Sie Viagra online bei einem akkreditierten Online-Arztdienst Viagra ohne Rezept in den USA bestellen. Kaufen Sie Viagra zu besonders günstigen Preisen. große Auswahl an generischen und Marken-Viagra-Paketen. Verschreibungspflichtige Medikamente von bester Qualität zu 100% …. Das Hotel liegt in Florence, KY, mit Apothekern und Kundenservice unter einem Dach. Amerikas vertrauenswürdige Online-Apotheke seit 2008 mit Tausenden von zufriedenen Kunden. Sparen Sie 30-90% US-lizenziert. Lieferung zu Ihnen nach Hause. 100% kostenloser Versand. FDA-zugelassen.

Jocki Kuttel

Jocki Kuttel, Dr. med., hat eine Verwaltungsratszertifizierung für verschreibungspflichtige Arzneimittel und gehört zur Schweizer Stiftung für Hausärzte. Er schloss die Medizinschule am Zentrum der Medizinischen Wissenschaften ab und residierte am Städtischen Krankenhaus Triemli in Zürich. Dr. Kuttel führt nun seit mehr als 15 Jahren fröhlich ein Familienrezept durch.
Jocki Kuttel

Von Jocki Kuttel

Jocki Kuttel, Dr. med., hat eine Verwaltungsratszertifizierung für verschreibungspflichtige Arzneimittel und gehört zur Schweizer Stiftung für Hausärzte. Er schloss die Medizinschule am Zentrum der Medizinischen Wissenschaften ab und residierte am Städtischen Krankenhaus Triemli in Zürich. Dr. Kuttel führt nun seit mehr als 15 Jahren fröhlich ein Familienrezept durch.

9 Anworten auf „Wie man Viagra benutzt, um kurzfristig ein besseres Sexualleben zu haben“

Ich war besorgt, dass meine Leistung einfach nicht mehr so war wie früher. Nach Rücksprache mit meinem Arzt wurden mir 50 mg verschrieben, was einen großen Unterschied machte. 55 fühlte sich noch nie so gut an!

Sildenafil wird zur Behandlung von Problemen der männlichen Sexualfunktion (Impotenz oder erektile Dysfunktion-ED) angewendet. Nebenwirkungen sind Herzinfarktsymptome – Brustschmerzen oder Druck, Schmerzen, die sich auf Kiefer oder Schulter ausbreiten, Übelkeit, Schwitzen. In Kombination mit sexueller Stimulation erhöht Sildenafil die Durchblutung des Penis, um einem Mann zu helfen, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten. Um erektile Dysfunktion-ED zu behandeln, nehmen Sie dieses Medikament nach Anweisung Ihres Arztes, normalerweise nach Bedarf, oral ein. Nehmen Sie Sildenafil mindestens 30 Minuten, jedoch nicht länger als 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität ein (1 Stunde vorher ist am effektivsten). Nicht mehr als einmal täglich einnehmen. Dieses Medikament schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten (wie HIV, Hepatitis B, Gonorrhoe, Syphilis). Übe "Safer Sex" wie die Verwendung von Latexkondomen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach weiteren Einzelheiten.

Als ich es zum ersten Mal versuchte, nahm ich 100 mg Pille Viagra, die Manforce Staylong genannt wird, und es funktionierte tatsächlich so gut, dass ich jetzt daran gewöhnt bin und jedes Mal daran denke, wenn ich Sex habe

Viagra hat mein Sexualleben neu belebt. Meine Frau nennt Viagra das 8. Weltwunder. Mit 25 mg Viagra ist der erste Tag mit erstaunlichen Ergebnissen. Meine Frau ist auf Wolke neun, steinhart.

Ich bin in meinen 40ern und habe mich mit meinem Arzt beraten, um zu sehen, ob mir irgendetwas bei meinem ED-Problem helfen kann. Er hat Viagra empfohlen und jetzt ist mein Sexualleben wieder normal und noch viel mehr!

Ich persönlich habe Viagra noch nie angewendet, weil ich eine Frau bin und meines Wissens noch keinen Partner hatte. Ich bin jedoch zu 100% Befürworter von allem, was einwilligende Erwachsene medizinisch nicht gerne nehmen, um ein funktionierendes Sexualleben zu führen. Wenn Sie jemand sind, der es verwenden muss, sollten Sie sich meiner Meinung nach nicht schämen, es zu verwenden, oder einen Arzt bitten, es Ihnen zu verschreiben. Ich habe jedoch gehört, dass einige Männer es brauchen, um zu sehen, wie lange sie eine Erektion halten können, und ich bin damit nicht einverstanden. Ich denke, es sollte nur für medizinische Zwecke eingenommen werden.

Ich habe mit 62 angefangen, es zu benutzen und bis heute war es so nützlich. Ich benutze die 50 mg Pille und sie hat dadurch eine viel bessere Erektion. Ich würde auf jeden Fall zuerst mit Ihrem Arzt darüber sprechen, da es schwierig ist herauszufinden, wie viel Dosierung Sie einnehmen müssen. Obwohl es sich sehr lohnt, gibt es einige Nebenwirkungen, die mir aufgefallen sind, wie das Gefühl, gerötet zu sein und manchmal Kopfschmerzen zu bekommen (allerdings kein Fieber). Manchmal bekomme ich auch Muskelschmerzen. Aber es lohnt sich trotzdem.

Ich bin 31 Jahre alt und habe nur jeden zweiten Tag ED-Probleme. Die Einnahme von 25 mg hat wirklich einen Unterschied gemacht und wir können mehr als einmal am Tag oder mehr als zwei Tage hintereinander Sex haben.

Ich bin 36 und leide an ED. In jungen Jahren wurde bei mir Peyronie-Krankheit diagnostiziert. Ich habe ein Skript für 50 mg bekommen, mit dem Vorschlag des Arztes, die Hälfte zu nehmen. Junge, hat das die Intimität mit meiner Freundin zurückgebracht! Ich bemerkte eine viel härtere Erektion wie in meinen Teenagerjahren und auch eine geringere Krümmung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.